Bericht: Hard & Tender Kochkurs in der Kochbox

Ihr dachtet sicher schon das ich den Bericht über meinen gewonnen Kochkurs in der Kochbox Berlin vergessen habe. Habe ich nicht, ehrlich nicht, hatte einfach nur noch keine Zeit.

Begonnen hat ja alles mit einem Gewinnspiel von Neuseelandlamm welches ich in der BEEF entdeckt habe. Man konnte einen von 10 Plätzen bei „Hard & Tender – Harte Kerle, zartes Fleisch“ in der Berliner Kochbox mit Heiko Schulz gewinnen. Ich habe teilgenommen ohne wirklich daran zu glauben einen dieser 10 Plätze zu gewinnen. Aber die Glücksfee meinte es gut mit mir und ich bekam eine Einladung in die Kochbox nach Berlin. Also ging es am 15.09.2012 mit Conny ab nach Berlin.

17 Uhr kam ich in der Dirksenstraße an, vor der Kochbox unter den Gleissen der S-Bahn saßen schon Heiko und Jens, unsere 2 Lehrmeister für diesen Abend. Drinnen wurde ich von Inga empfangen, bekam ein Rezeptheft in die Hand gedrückt und endlich was zu trinken. Mit einem Astra Ur-Typ in der Hand gesellte ich mich zu den anderen Gewinnern welche an einem Tisch standen und genauso gespannt waren wie ich was uns heute Abend hier erwarten sollte.

Wir stellten uns kurz vor und kamen auch schnell miteinander ins Gespräch. Dann ging es auch schon los, wir versammelten uns mit Bierchen in der Hand an einer der roten Marmorkochinseln und Heiko Schulz erklärte uns was uns heute erwartet.Briefing Kochboch Hard and TenderDie Aufgabe die vor uns stand: Unter sachkundiger Anleitung zusammen mit Heiko und Jens in 2 Gruppen ein 6 Gänge Menü aus Lammfleisch zubereiten, anrichten und zu verspeisen.

Die 6 Gänge im Überblick

1. Lamm Bier
Lammconsomme double mit Spicy-Schaum im Bierglas serviertLammbier

2. Gebranntes Lamm
Lammfilet in Ton mit Kartoffel-Blutwurst-RisottoLammfilet mit Blutwurst-Kartoffelrisotto3. Dominostein vom rosa Lammrücken
Sous vide gegarter Lammrücken mit PortweinjusDominostein vom rosa Lammruecken an Portweinjus4. Lammeisbein
gepökelte Lammhaxe mit crunchy Sauerkraut und grünem Kartoffel-ErbsenpürreeLammeisbein5. Neuseeland trifft Japan
Teriyaki-Lamm mit WakaméalgensalatTeryakilamm mit Wakamealgensalat6. Lammcurrywurst mit Pommes Schranke
Lammbratwurst mit Purple-Curry-Senf, confierten Kartoffelspalten und japanischer MayonnaiseLammcurrywurst

Erste Ansage von Heiko: „Zum Kochen gehört Bier dazu, wenn Ihr Euch nicht besauft, dann mach ich das nachher alleine“. Das führte dann zu dem Umstand das fast auf jedem Bild irgendwo eine Fasche Bier zu sehen ist ;)Erstmal ein Astra

Zwischendurch immer mal ein Astra :)Im weiteren Verlauf des Abends wurde viel geschnippelt, gekocht, gelernt und gelacht. Während die verschiedenen Zutaten vor sich hin brodelten und brutzelten ergaben sich die verschiedensten Gespräche, natürlich bei einem leckeren Astra oder einem neuseeländischem Flame. Geplant war die Veranstaltung eigentlich bis ca 21 Uhr, wobei wir aber erst 21:30 den ersten Gang servierten. Gegen 23 Uhr war die Veranstaltung dann leider vorbei, alle Teilnehmer waren bis zum Platzen mit Lamm gefüllt und voll mit neuen Ideen die es in der heimischen Küche umzusetzen gilt.

Kochbox Berlin Hard and Tender Lammfleisch Gruppenbild

Fazit

Lamm, besonders neuseeländisches, richtig zubereitet ist ein Gaumenschmaus und ist sehr Zart. Die lockere Art zu Kochen von Heiko und Jens machen richtig Spaß,wir konnten viele Kiffe und Tricks abschauen und selbst an diesem Abend gleich umsetzen. Wir haben selbst gewurstet und Sou Vide gegart, alles frisch zubereitet. Die Idee mit dem Ton ist auch eine Klasse Sache und leicht gemacht. Das meiste kann man in der eigenen Küche selbst umsetzen. Für mich ein rundum gelungener Abend mit leckeren Essen und interessanten Menschen.

Tipp

Die Kochbox Kochschule bietet Wochentags einen Businesslunch mit 2 wechselnden Gerichten an. Lammcurrywurstzopf Wursten_macht_durstig Jens_und_Heiko

2 comments for “Bericht: Hard & Tender Kochkurs in der Kochbox

  1. Dirk Zurawski
    11. Oktober 2012 at 12:54

    Auch ich war sehr gerne an Bord. Lieber Daniel, danke für den klasse Bericht. Das lässt mich den tollen Abend direkt noch einmal erleben :-)

    Gruss aus dem Oberbergischen,

    Dirk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spamschutz *