Rezept: Honigglasierter Lachs auf Mango-Zucchini-Salat

Eine Woche bevor ich in der Küchenschlacht zu sehen war, hat Antje Schubert am Montag als Leibspeise ein Gericht gekocht welches ich dann auch gleich mal ausprobieren wollte. Ich kann nun völlig nachvollziehen warum genau dieses Gericht ein Leibgericht ist. Vor allem der Salat hat es mir angetan. Meiner Meinung nach der erste nachvollziehbare Grund warum Zucchini überhaupt existieren.

Honigglasierter Lachs mit Mango-Zucchini-Salat

Honigglasierter Lachs mit Mango-Zucchini-Salat

Gestern gab es den Salat wieder, ohne Fisch – einfach zum Grillen. Und es wird nicht das letzte mal sein, dass wir diesen Salat machen werden.

Für den Salat braucht ihr folgende Zutaten.

  • 1 Mango
  • 1 Zucchini
  • 2 Passionsfrüchte
  • 1 Knolle Ingwer à 2 cm
  • 1 rote Chili
  • 2 Limetten
  • 1 TL flüssiger Honig
  • ¼ Bund Koriander
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Die Mango mit einem Sparschäler schälen, den Stein herauslösen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Zucchini ebenfalls schälen, die Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Passionsfrüchte halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauslösen. Chili längs halbieren, die Kerne herauskratzen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben. Koriander abbrausen, trockenwedeln und fein hacken. Alles vermengen und mit Olivenöl, etwas Limettensaft, Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.


Antje hatte in ihrem Rezept Lachs verwendet, als wir im Frischeparadies einkaufen waren, gab es allerdings keinen Lachs, dafür aber einen ganz tollen Eismeersaibling. Das interessante an diesem Rezept ist die Zubereitung des Fischs.

Zutaten für den Honigglasierten Lachs

  • 1 Lachsfilet ohne Haut à 300 g
  • 1 Orange
  • 3 EL Sesam
  • 50 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Antje hatte in ihrem Rezept Lachs verwendet, da es als wir im Frischeparadies einkaufen waren, gab es allerdings keinen Lachs, dafür aber einen ganz tollen Eismeersaibling. Das interessante an diesem Rezept ist die Zubereitung des Fischs.

Zubereitung:
Den Ofen auf 80 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter in einem Topf aufschäumen lassen. Die Orange waschen, trocknen und die Schale abreiben. Orangenabrieb zur Butter geben und den Topf vom Herd nehmen. Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und auf einen Teller legen und mit der Orangenbutter übergießen. Den Teller nun mit Klarsichtfolie abdecken und für ungefähr 15 Minuten im Ofen garen.

Zutaten für die Glasur:

  • 2 EL flüssiger Honig
  • 1 Stück Ingwer ca 2 cm
  • Saft einer Limette
  • 20 ml Sojasauce
  • 20 ml Sesamöl
  • 2 EL Sesamsaat
  • 5 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Wieder Butter in einem Topf aufschäumen und braun werden lassen. Die Schale der Limette abreiben, die Limette anschliessen auspressen. Den Ingwer schälen und fein reiben. Ingwer, Honig und Limettenabrieb zur Butter geben und den Topf vom nehmen. Sesam in einer Pfanne ohne Öl hellbraun rösten. Den Lachs aus dem Ofen nehmen, mit der Honig-Soja-Glasur bestreichen und mit dem Sesam bestreuen. Nun den Salat auf einem Teller platzieren und den Lachs darauf setzen.

 

Guten Appetit

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.