20. April 2024

Klassiker der DDR Küche: Strammer Max

Den Strammen Max gab es damals in fast jeder Kneipe und wurde dort oft als Abendbrot gereicht.

Strammer Max
Strammer Max

An Einfachheit ist dieses Gericht fast nicht zu übertreffen, denn es besteht nur aus einer Scheibe Brot welche mit etwas Butter in einer Pfanne angeröstet wird und dann mit einer Scheibe Kochschinken belegt wird. Darauf kommt ein Spiegelei und fertig ist der Stramme Max. Statt Kochschinken kann man auch rohen Schinken nehmen. Zur Dekoration gibt es meist eine Gewürzgurke.

Die Zutaten für den Strammen Max.
Mischbrot oder Graubrot, Kochschinken und Eier.
Strammer Max – Zutaten
Strammer Max - Schinken auf Brot mit einem Spiegelei darüber. Ein Klassiker der DDR Küche.

Den Strammen Max findet ihr auch auf meinem TikTok Kanal.

Guten Appetit

Daniel Bäzol

Daniel ist Hobby-Freestyle-Koch aus Leipzig und schreibt über Rezepte, übers Kochen sowie über Restaurants in Leipzig. Er blickt aber auch über die Grenzen von Leipzig hinaus und präsentiert allerlei Wissenswertes und Interessantes aus der Welt des Genusses.

Alle Beiträge ansehen von Daniel Bäzol →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert