Frische Paradies Leipzig #leipzigwirdleckerer

Für ein gutes Gericht benötigt der Kochprofi als auch der Hobbykoch gute Zutaten. Discounter und Supermärkte bieten in der Regel nicht das passende Sortiment. Gerade gutes Fleisch und frischer Fisch sind schwer bis gar nicht zu bekommen. Die zahlreichen Onlineshops können einen lokalen Anbieter nicht ersetzen, gerade wenn der Einkauf kurzentschlossen stattfindet.

Das Frischeparadies bietet seit dieser Woche auch in Leipzig auf 700qm rund 120.000 Delikatessen aus aller Welt an. Auch im Leipziger Markt stellt eine 7m lange Frischfischtheke das Herzstück des Marktes dar. Ein Schinkenhimmel mit Frischfleischtheke zieht schon von weitem die Blicke auf sich. Die Kühlschränke daneben bieten neben Ur-Lamm und Thüringer Duroc-Schwein jede Menge Frische die kaum Wünsche offen lässt. Auch Fleisch das man sonst gar nicht angeboten bekommt wie zum Beispiel Kalbsbries, Schweinebäckchen und anderes warten nur darauf gekauft zu werden. Das angebotene Geflügelsortiment findet man sonst in Leipzig nirgends. Frisches Obst und Gemüse wird in einem gläsernem Kühlraum angeboten. Passender Wein, Sekt und Spirituosen werden in einer weiteren Abteilung mit fachlicher Kompetenz angeboten.

QSFP = Qualité supérieure sélectionée pour Frischeparadies

Lebensmittel aus nachhaltiger und ökologischer Produktion, die lückenlos bis zum Erzeuger zurückverfolgt werden können, zeichnet Frischeparadies mit dem Label QSFP aus.

HP Hummer – High Pressure Lobster ist ein weiteres Special von Frischeparadies. Der Hummer wird nicht mehr durch Kochen getötet. Bei diesem Verfahren wird er direkt nach dem Fang an den Küsten Neuschottlands (Kanada) mit Hochdruck (2300 bar) getötet und sofort schockgefrostet. Durch diese Methode entfallen lange Transportwege der lebenden Tiere sowie die anschließende Haltung in ungeeigneten Becken. Der Fang der Tiere erfolgt traditionell mit Reusen durch Familien- und Lizenzbetriebe ausschließlich in der Hauptsaison.

Bistro mit Gourmet-Küche

In der Mitte des Marktes steht eine lange Genießertafel. Sie gehört zum hauseigenem Gourmet Bistro mit 50 Sitzplätzen und offener Küche. Gekocht wird mit den feinsten Zutaten aus dem Sortiment des Hauses. Passend dazu werden offene Weine aus der eigenen Weinabteilung angeboten. Auf Wunsch werden auch selbst ausgewählte Produkte zubereitet. Küchenchef ist Andreas Reinke der vorher schon im Max Enk und im mit 2 Sternen ausgezeichneten Falco kochte. Das schmeckt und sieht man auch. Ihr solltet auf jeden Fall mal dort Essen gehen.

Fazit

Gestern waren wir zum ersten mal einkaufen im neuen Frischeparadies. Das Angebot an Fleisch ist echt der Hammer. Simmentaler Rind, Thüringer Duroc Schwein, Spanisches Iberico Schwein, allerlei Geflügel aus Frankreich, meist Label Rouge, und ein wirklich tolles Angebot frischen Fisch und Meeresgetier. Die Preise sind durchaus günstig und bezahlbar. Gut, 200g Morcheln für 159€, sind nicht günstig. Aber es gibt sie.

Die Obst und Gemüseabteilung bietet auch einiges interessantes wie zum Beispiel gelben Blumenkohl, Amalfi-Zitronen, verschiedene Sorten Kresse und auch sonst einiges mehr als übliche Abteilungen. Was allerdings gestern nicht erhältlich war – Kohl. Für das Bayrisch Kraut welches es heute gibt, mussten wir den Weißkohl wo anders kaufen. Ok, kein Beinbruch.

In der Weinabteilung wurden wir von Frau Oelsner toll beraten und haben uns einen tollen Rotwein gegönnt.
Einen Selvarossa Riserva – sehr zu empfehlen.

Ich werde im Frischeparadies auf jeden Fall Stammkunde. Heute gibt es Kalbstafelspitz, ratet mal wo der her ist ;-)

 

Ich danke Gourmet-Connection und Frischeparadies für die Einladung zum Presse-Dinner.

Frischeparadies Leipzig
Maximilian-Allee 5
04129 Leipzig

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Öffnungszeiten Bistro: Montag bis Samstag 11:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Es lohnt sich auch die Webseite des Frischeparadies Leipzig im Auge zu behalten, dort findet ihr immer aktuelle Termine zu Interssanten Veranstaltungen wie Fisch-Filetierkurs, Kochbuchvorstellungen mit Dinner und Autogrammstunde, im Januar zum Beispiel Mario Kotaska mit seinem Buch „Streetfood“ für 99€ inkl 4 Gang Menu, inkl. signiertem Kochbuch und inkl aller Getränke.

Mario Kotaska traf ich jüngst bei der Eröffnung des Restaurants Leonhards in der Galeria Kaufhof Leipzig. Scheinbar gefällt es Mario in Leipzig.

Mario und ich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.