Rezept: Bolognese

Weil die Bolognese gerade in der Küche leise vor sich hin köchelt hier gleich mal das Rezept auch wenn es sicher nicht das typische Sonntagsessen ist. Aber dafür essen wir ja auch in der Woche gerne mal einen Rinderbraten.Die Zutaten für die Bolognese

Zutaten:

  • 500 Gramm Rinderhackfleisch
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1 Flasche Rotwein
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • Olivenöl
  • Lorbeerblätter

Zubereitung:

Vom Suppengemüse 2 Möhren, den Sellerie und den Lauch in ganz kleine Würfel schneiden. Auch die Zwiebel und den Knoblauch in sehr kleine Stücke schneiden. Das Rinderhack in einem großen Topf mit dem Olivenöl anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Nach dem das Rinderhack durchgebraten ist das kleingeschnittene Gemüse hinzugeben und ebenfalls anschmoren. Tomatenmark dazu geben und alles schmoren lassen.
Nun mit der Flasche Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Wenn die Flüssigkeit eingekocht ist mit Wasser aufgiessen und auf kleiner Flamme kochen lassen. Den perfekten Geschmack erreicht man wenn man die Bolognese solange kochen lässt wie es geht, in meinem Fall heute fast 7 Stunden.
Alles in sehr kleine Würfel schneiden

fertige Bolognese

Dazu einfach Pasta nach Wahl servieren.

Spaghetti-Bolognese

 

Spaghetti Bolognese #nomnom

Ein von Daniel Baezol (@gastro_le) gepostetes Foto am

8 comments for “Rezept: Bolognese

  1. ela
    19. Dezember 2011 at 17:47

    Hallo Daniel,
    der Rotwein trocken oderlieblich?
    Danke für das Rezept :O)
    LG Ela

    • 21. Dezember 2011 at 08:58

      Hallo Ela,

      ich habe halbtrockenen genommen, trockener geht auch. Lieblichen kann man auch nehmen, würde ich aber nicht zum kochen bevorzugen.

      LG Daniel

    • 26. Dezember 2011 at 12:23

      Trocken oder Halbtrocken, lieblich würde ich nicht nehmen.
      Der Wein soll ruhig eine gewisse säure mitbringen.

  2. 15. Januar 2012 at 13:15

    Mhhh…. das sieht wirklich sehr lecker aus ;)

    • 15. Januar 2012 at 13:18

      Danke, muss aber auch noch an meinen Fotografierkünsten feilen, dann sehen die Bilder noch besser aus :)

  3. 7. Juli 2012 at 11:10

    Morgen mache ich wieder meine Bolognese.
    Bis zu 7 Stunden lasse ich sie köcheln.
    Werde dabei gleich mal die… http://t.co/6mJEZgGz

  4. conny Zschorn
    7. Juli 2012 at 11:30

    es ist wirklich sehr lecker und ich freu mich auf das essen war wieder mal meine idee was es zu essen gibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.