21. Oktober 2020

Getrunken: Industriebier

Für Euch im aufwendigen Testverfahren mutig getestet: Industriebier aus Leipzig.
IndustriebierAuffallend ist das Design, gefällt mir sehr. Der Name schreckt ein wenig ab ist aber wohl völlige Absicht denn es schmeckt auch so. Und das obwohl es kein Industriebier ist. Verwirrend ;)

Jenseits von der riesigen Bier-Industrie, in der jede Marke gleich schmeckt, ist Industriebier eben keine industrielle Massenware.Es ist ein Bier mit Charakter: hopfig, süffig, stoffig.

Für mich schmeckt das coole helle eher wie eine Limonade. Etwas seifig, sehr mild. Weder Hopfen noch Malz stechen hervor. Die Damen werden sich freuen, trinken sie doch gern so süßliche Biere. Ich mag es wesentlich herber.

Fakt ist: Das Zeug hat potenzial zum Szenebier, läuft gut wenn es draußen sehr warm ist knallt es nicht so. Aber vorsicht: Hat, auch wenn man es nicht schmeckt, 5,1 Umdrehungen.

Industriebier.de
Indiebrew UG
Kantstraße 24
04275 Leipzig

Daniel Bäzol

Daniel ist Hobby-Freestyle-Koch aus Leipzig und schreibt über Rezepte, übers Kochen sowie über Restaurants in Leipzig. Er blickt aber auch über die Grenzen von Leipzig hinaus und präsentiert allerlei Wissenswertes und Interessantes aus der Welt des Genusses.

Alle Beiträge ansehen von Daniel Bäzol →

Ein Gedanke zu “Getrunken: Industriebier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.