Rezept: Sonntagsbrötchen

Wieder mal etwas was ich schon lange machen wollte. An einem freien Sonntag zusammen mit meiner Frau frühstücken. Und was ist zum Frühstück toller wie ofenfrische Brötchen? Schon lang hegte ich den Wunsch auch mal Brötchen selbst zu backen?

Die Rezeptur ist echt einfach, der Teig schnell gemacht und nach weniger als 30 Minuten hat man frische Brötchen.
Alles was ihr braucht: 250g Quark, 250g Mehl, 1 Ei, 1 Eigelb, eine Prise Salz und Zucker und eine halbe Tüte Backpulver. Alles verrühren und einen glatten Teig daraus kneten. Den Ofen auf 180°C Grad Umluft vorheizen und die Brötchen nach Wunsch portionieren und ca. 15 bis 20 Minuten backen.

Diesen Sonntag, bzw am Samstagabend habe ich die Rezeptur ganz leicht verändert. Ich habe die Prise Salz etwas erhöht und frische Bio-Hefe statt Backpulver genommen. Die Hefe habe ich in etwas Milch aufgelöst. Den Teig habe ich dann in der Küche abgedeckt 2 Stunden gehen lassen und über Nacht mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank gestellt.

Das Ergebnis war schon sehr nah am perfekten Sonntagsbrötchen.
Beim nächsten mal werde ich noch etwas mehr Hefe nehmen und auch etwas mehr Zucker. Ich werde berichten.