Rezept: Birnen-Sellerie-Gorgonzola Suppe

Bei diesem Gericht denken sicher die meisten von Euch Suppe mit Birnen? Und dann macht der auch noch Gorgonzola rein? Sellerie mögen auch einige nicht. Diese Birnen-Sellerie-Gorgonzola Suppe schmeckt definitiv – eine tolle würzige Suppe für den Winter.

Die Zutaten verschmelzen zu einer tollen Suppe ohne das die einzelnen Komponenten unangenehm hervortreten.

Birnen-Sellerie-Gorgonzola-Suppe

Birnen-Sellerie-Gorgonzola-Suppe

Zutaten:

  • 1/2 Sellerieknolle
  • 1 Kilo Birnen
  • 200g Gorgonzola
  • 300ml Weißwein
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 200ml Sahne
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 1 oder 2 Schalotten
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Zucker

Die Birnen schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel scheiden. Den Sellerie putzen und ebenfalls klein schneiden und natürlich die Schalotten auch noch klein schneiden. Nach dieser Schnippelei zu erst den Sellerie in einem großen Topf mit etwas Olivenöl anschwitzen. Nach kurzer Zeit gebt ihr die Birnenwürfel hinzu und lasst sie etwas karamellisieren. Gut durchrühren und nun mit dem Weißwein ablöschen. Den Käse in grobe Stücke schneiden und zur Suppe geben. Wieder etwas köcheln lassen bis der Käse geschmolzen ist. Mit einem Großteil der Gemüsebrühe aufgießen und ca 20 Minuten köcheln lassen.

Nun die Suppe mit dem Stabmixer pürieren und durch ein Sieb passieren. Mit der Sahne aufgießen. Sollte die Suppe nun zu dick sein mit der restlichen Gemüsebrühe nachjustieren.

Mit Ciabatta anrichten und schmecken lassen.

Fazit:

Diese Suppe bekommt durch den Käse eine angenehme Würze und die Birnen bringen eine leichte Süße mit. Durch den Weißwein bekommt diese Suppe eine angenehme Säure. Wir kochen sie auf jeden Fall wieder.

3 comments for “Rezept: Birnen-Sellerie-Gorgonzola Suppe

  1. irmi
    16. Januar 2015 at 11:09

    Ich finde das Rezept total interessant, wollte es sofort nachkochen…aber mir ist das mit der Gemüsebrühe nich klar? Die erwähnst Du bei den Zutaten gar nicht, plötzlich taucht sie aber bei der Zubereitungsanleitung auf…welche Menge es ist, kommt aber auch nich vor???? Bitte gbi mir Bescheid, ich würd die Suppe echt gern nachkochen…
    Danke

    • 18. Januar 2015 at 17:41

      Huch,

      Erst mal danke für den Kommentar.
      Meine Rezepte sind meist ohne direkte Mengenangaben, verschweigen will ich Zutaten aber wirklich nicht.
      In dem Fall gehen wir mal von ca 500ml Gemüsebrühe aus, zu Verwenden ist die Brühe nach Gefühl, je nach dem wie dick die Suppe sein soll.

      LG Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spamschutz *