Rezept: Putenräuberfleisch vom Blech

Da fliegt mir doch das Blech weg: Räuberfleisch vom Blech

Die Zubereitung des Putenräuberfleisch vom Blech ist denkbar einfach, das Grundrezept dazu habe ich aus der Zeitschrift Kochen und Geniessen und nur noch um Paprika, Sellerie und Kräuter ergänzt. Ansonsten die Zutaten einfach in große Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben. Öl mit Kräutern, Gewürzen und Honig in einer kleinen Schüssel vermengen und über die Zutaten geben und diese ordentlich vermengen. Das ganze ruhig noch ein wenig durchziehen lassen bevor es dann bei 220°C Umluft eine Stunde in den Ofen kommt. 20 Minuten vor Ende sollte man alles mit Alufolie abdecken damit es nicht verbrennt und in Ruhe zu Ende garen kann.

Putenräuberfleisch Gewürzt

An Zutaten habe ich Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren, Paprika, Sellerie, Champignons und Putenfleisch (Oberkeule) verwendet. Die Gewürzmischung besteht aus Olivenöl, Honig, Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian, Oregano, Basilikum, Rosmarin und etwas Majoran. Abgerundet mit einer Prise Zucker und einem Spritzer Zitrone.
Putenräuberfleisch auf dem Blech

Im Prinzip kann dieses Rezept nach belieben zubereitet werden, daher habe ich auch nirgends Mengenangaben dazu geschrieben.

Putenräuberfleisch vom Blech

2 comments for “Rezept: Putenräuberfleisch vom Blech

  1. Heuser
    8. April 2014 at 15:12

    Ich habe das Rezept auch ausprobiert. Es schmeckt sehr lecker!!.
    Was mir aber Probleme macht ,ist das Auslösen des Fleisches vom Knochen. Kann man auch Putenschnitzelfleisch oder Putenbrust verwenden oder ist das geschmacklich anders ?

    • 8. April 2014 at 16:37

      Hallo Anneliese,

      natürlich kann man auch anderes Fleisch verwenden. Das Fleisch der Putenkeule gibt es aber auch ohne Knochen zu kaufen. Halte Ausschau nach Fleisch der Oberkeule ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.