11. Juli 2020

Dressing für 30€ gefällig?

Der Preis für das teuerste Dressing geht an Blattgold – Superior  Dressing mit 22 Karat Blattgold.
Es geht aber auch preiswerter. Insgesamt gibt es 4 Sorten Dressing aus der Berliner Feinkostschmiede “Blattgold  – Haus der feinen Kost”. Zur Auswahl stehen: Balsamico-Basilikum, Balsamico-Vanille und Honig-Senf. Der Preis für die selbstgemachten Dressings liegt bei €3,79 für 150ml was laut Hersteller Adam Mikusch für 6 bis 9 Portionen reichen soll.
Wer in Berlin unterwegs ist kann im Laden in der Kameruner Strasse 14 vorbeischlendern oder Samstags auf dem Markt auf dem Boxhagener Platz in Friedrichshain. Alle anderen können sich die Dressings oder Würzmischungen “Reibgold Trans-Asia-Curry” N°43 und N°77 nach Hause schicken lassen. Dem Onlineshop sei Dank.

Daniel Bäzol

Daniel ist Hobby-Freestyle-Koch aus Leipzig und schreibt über Rezepte, übers Kochen sowie über Restaurants in Leipzig. Er blickt aber auch über die Grenzen von Leipzig hinaus und präsentiert allerlei Wissenswertes und Interessantes aus der Welt des Genusses.

Alle Beiträge ansehen von Daniel Bäzol →

Ein Gedanke zu “Dressing für 30€ gefällig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.