14. April 2024

Zitate berühmter Vegetarier und Veganer

Vegetarismus hat in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Aufschwung erlebt. Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst dafür, auf Fleisch und Fleischprodukte zu verzichten. In den letzten Jahren entschieden sich auch immer mehr Menschen für eine vegane Ernährung oder Lebensweise.
Prominente Vegetarier und Veganer spielen dabei eine wichtige Rolle, denn sie fungieren als Vorbilder und inspirieren viele Menschen, diesem Lebensstil zu folgen. Hier sind einige Zitate von bekannten Vegetariern, die ihre Einstellung zum Fleischverzicht wiedergeben.

Albert Einstein mit Karotte in der Hand
Albert Einstein mit Karotte in der Hand

Albert Einstein:Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung.

Albert Einstein war allerding nicht wirklich ein Vegetarier, aber zum Ende seines Lebens hörte er, erkrankt an allerlei Krankheiten, auf den Rat seiner Ärzte und aß kein Fleisch mehr.

Leonardo da Vinci:Wahrlich ist der Mensch der König aller Tiere, denn seine Grausamkeit übertrifft die ihrige. Wir leben vom Tode anderer. Wir sind wandelnde Grabstätten!

Alexander von Humboldt:Dem Tier gegenüber sind heute alle Völker mehr oder weniger Barbaren, es ist unwahr und grotesk, wenn sie ihre vermeintliche hohe Kultur bei jeder Gelegenheit betonen und dabei tagtäglich die scheußlichsten Grausamkeiten an Millionen von wehrlosen Geschöpfen begehen oder doch gleichgültig zulassen.

Pythagoras:Wer mit dem Messer die Kehle eines Rindes durchtrennt und beim Brüllen der Angst taub bleibt, wer kaltblütig das schreiende Böcklein abzuschlachten vermag und den Vogel verspeist, dem er selber das Futter gereicht hat – wie weit ist ein solcher noch vom Verbrechen entfernt?

Mahatma Gandhi:Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten.”
“Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

Leo Tolstoi:Fleischessen ist ein Überbleibsel der grössten Rohheit; der Übergang zum Vegetarismus ist die erste und natürlichste Folge der Aufklärung.

Aber auch in der jüngeren Zeit haben sich zahlreiche Prominente zum Thema Vegetarismus geäußert und sich einen Platz hier in dieser Auflistung verdient.

Paul McCartney: „Jeder kann etwas tun, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Einer der einfachsten Schritte ist es, auf Fleisch zu verzichten und stattdessen eine vegetarische Ernährung zu wählen.“

Der ehemalige Beatle und langjährige Vegetarier Paul McCartney ist einer der bekanntesten Botschafter des Fleischverzichts. Er setzt sich für Tierrechte ein und betont die positive Auswirkung einer vegetarischen Ernährung auf die Umwelt.

Moby: „Als Vegetarier zeigt man Respekt vor dem Leben aller Lebewesen. Durch meine Entscheidung, auf Fleisch zu verzichten, möchte ich meinen Teil dazu beitragen, das Leiden der Tiere in der Industrie zu verringern.“

Der erfolgreiche Musiker Moby hat sich aus ethischen Gründen dazu entschieden, Vegetarier zu werden. Er ist überzeugt, dass jeder Einzelne die Verantwortung hat, seine Handlungen zu hinterfragen und einen positiven Einfluss auf die Welt auszuüben.

Natalie Portman: „Als Vegetarierin versuche ich, ein Vorbild für andere zu sein und zu zeigen, dass es möglich ist, sich gesund und ausgewogen zu ernähren, ohne Fleisch zu konsumieren.“

Die Oscar-prämierte Schauspielerin Natalie Portman ist seit ihrer Jugend Vegetarierin und setzt sich aktiv für Tierrechte ein. Sie betont die gesundheitlichen Vorteile einer vegetarischen Ernährung und zeigt, dass man auch ohne Fleisch genügend Nährstoffe aufnehmen kann.

Pamela Anderson: „Eine vegetarische Ernährung ist nicht nur gut für die Tiere, sondern auch für die eigene Gesundheit. Sie kann dabei helfen, das Risiko von Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs zu reduzieren.“

Die Schauspielerin und Aktivistin Pamela Anderson ist überzeugt, dass eine vegetarische Ernährung nicht nur das Leiden der Tiere verringern kann, sondern auch positive Auswirkungen auf die eigene Gesundheit hat. Sie selbst ernährt sich seit vielen Jahren vegetarisch und setzt sich aktiv für Tierrechte ein.

Emma Watson: „Als Vegetarierin finde ich es wichtig, bewusste Entscheidungen zu treffen und nachhaltig zu leben. Dies beinhaltet auch eine Ernährung, die keine negativen Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt hat.“

Die Schauspielerin Emma Watson ist bekannt für ihr Engagement in verschiedenen gesellschaftlichen und ökologischen Bereichen. Sie setzt sich auch für den Fleischverzicht ein und steht für eine nachhaltige Lebensweise ein.

Bill Clinton: „Veganismus hat mir geholfen, meine Gesundheit zu verbessern und meinen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Wir können alle unseren Teil dazu beitragen, die Welt nachhaltiger zu gestalten.“

Diese Aussage traff der ehemalige US Präsident Bill Clinton während einer Rede auf der internationalen Konferenz über globale Ernährungssicherheit (Uniting for Global Food Security).

Venus Williams: „Veganismus ist für mich der Schlüssel zu mehr Energie und Leistungsfähigkeit. Ich fühle mich einfach besser in meinem Körper, seitdem ich auf tierische Produkte verzichte.“

Diese Zitate zeigen, dass berühmte Vegetarier ihre Entscheidung aufgrund verschiedener Gründe treffen – sei es aus ethischen, gesundheitlichen oder ökologischen Motiven. Ihr Einfluss trägt dazu bei, dass immer mehr Menschen darüber nachdenken, ihre Ernährungsgewohnheiten zu überdenken und einen fleischlosen Lebensstil zu wählen. Es gibt zahlreiche Wege, sich nachhaltig zu ernähren und zum Umweltschutz beizutragen. Die Entscheidung für eine vegane Lebensweise sollte stets durch eigene Recherche und persönliche Überzeugung getroffen werden.

Daniel Bäzol

Daniel ist Hobby-Freestyle-Koch aus Leipzig und schreibt über Rezepte, übers Kochen sowie über Restaurants in Leipzig. Er blickt aber auch über die Grenzen von Leipzig hinaus und präsentiert allerlei Wissenswertes und Interessantes aus der Welt des Genusses.

Alle Beiträge ansehen von Daniel Bäzol →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert