Gastrosexuell

Marcus, auch bekannt als Chaosblog, hat sich mal den Artikel durchgelesen den ich ihm jüngst zum Lesen vorwarf. In dem Artikel der Welt Online ging es um Gastrosexualität, Marcus beschreibt in seinem Artikel was für ihn in der Küche und beim Kochen wichtig ist.
Im Großen und Ganzen stimme ich ihm zu, vor allem was die Stahlpfanne (fehlt noch in meinem Haushalt) angeht als auch die Art zu kochen. Hightech brauche ich auch nicht in der Küche, wobei ich schon gerne ein Sous Vide Gerät hätte und diese Garmethode sehr gern ausprobieren würde. Leider sind solche Geräte mit ca 400€ recht teuer. Auch einen eigenen Fleischwolf mit diversen Aufsätzen habe ich noch nicht, möchte ja gerne mal mit Marcus selber Wurst produzieren.

Ein paar Küchenutensilien besitze ich aber dann doch schon. Da wären: ein Damaststahlmesser mit 33 Lagen, ein Kochmesser von Kai Europe, ein Pfannenset von Cooks Essentials  mit Quick-Clack Griffen sowie einen großen Schnellkochtopf, ebenfalls von Cooks Essentials, einen großen Kochtopf von WMF mit Siebeinsatz zum Dämpfen und diverse kleine und große Pfannen, meist von Silit und WMF, eine ganze Armee an Gewürzmühlen für Pfeffer, Salz, Chili und vieles mehr.  Einen 10l Kochtopf nenne ich auch mein eigen, den brauche ich immer wenn Freunde meine Soljanka futtern wollen. Ein kleines Schmuckstück ist mein Gusstopf, ein Andenken an meine Oma. Dieser Topf dürfte schon so knappe 80 Jahre oder älter sein.

Nochmal zum Thema Gastrosexuell: Baumärkte und Autohäuser interessieren mich garnicht. Mich kann man aber locker in einem Küchenstudio oder Küchenausstattungsladen einsperren. Ich schaue mir mit tropfenden Zahn den Otto-Gourmet Katalog an und habe die BEEF! im Abo. Ich fordere gerne Verkäufer in Feinschmeckergeschäften zum Wissens-Duell heraus und würde gerne in einer gut ausgestatteten Profiküche kochen und werkeln. Ich brauche zum Kochen immer viele Schüsseln und Töpfe und Pfannen, sehr zum Leidwesen meiner besseren Hälfte Conny :)

Was habt Ihr so in der Küche stehen und was würdet Ihr Euch noch anschaffen?

8 comments for “Gastrosexuell

  1. Lady_darkness69
    26. Juni 2012 at 09:13

    Die Soljanka ist ja auch ein Traum , yummi

    • 26. Juni 2012 at 09:58

      Muss ich demnächst sowieso wieder kochen ;)
      Aber auch die Gyrossuppe oder die Käse-Hackfleisch-Lauch-Suppe ist genial.

  2. 26. Juni 2012 at 10:29

    Was steht in unserer Küche herum? Nun, viel Neuigkeiten weiß ich nicht zu berichten, da der @chaosblog ja schon viel aufgezählt hat.
    Ich liebe meine beiden alten Küchenmesser. Die sind älter als ich…meine Mom bekam sie damals zu ihrer Ausbildung. Sie werden regelmäßig nachgeschliffen und abgezogen, damit sie immer einsatzbereit sind.
    Ich liebe meinen großen Bräter mit Glasdeckel, mein Schnellkochtopfset is super und wir besitzen einige Kochutensilien von WMF. Da ich meinen Küchenschwerpunkt mittlerweile eher aufs Backen gelegt habe, besitze ich eine Vielzahl schöner, quietschig bunter Silikonformen, Pinsel, Teigschaber, Pallettiermesser und allerlei Dekogedöns.
    Ach ja….typisch Frau wie ich bin, finde ich buntes Zeug in der Küche geil.
    Was hätte ich gern in meiner Küche? Eine Magnetreling für unsere Küchenmesser und natürlich mehr Stauraum. :D
    P.S Wir müssen mal wieder was zusammen machen, wenn die Zeit da ist.

    • 27. Juni 2012 at 07:11

      Klar müssen wir mal wieder zusammen was machen, erstens haben wir uns nun schon ein paar Wochen nicht gesehen, kommt mir zumindest so vor. Und zweitens wollen wir doch sowieso unser Projekt Kochen mit Freunden ankurbeln. ;)

  3. gastrophil
    26. Juni 2012 at 11:21

    Nunja, ich nutze eigentlich auch nicht sooo viel in meiner Küche. Jeden Tag mein großes Chefmesser. Für alles. Vom schälen einer Traube bis zum zerteilen eines kompletten Huhnes mache ich mit dem Messer alles. Dann habe ich noch 2 gusseiserne Pfannen für Fleisch, eine Schmiedeeiserne Pfanne und eine gusseiserne Backform mit Griffen. Die ist aber selten im Einsatz. Dazu kommen dann noch übliche Sachen wie verschiedene Töpfe (von 500 ml bis 25 Liter), eine beschichtete Pfanne, Backformen, Servierringe usw. Auch einen Fleischwolf habe ich. Leider erst 2 bis 3 mal benutzt. Auch eine Flotte-Lotte, Passiersieb sind im Angebot. Und eine Fritteuse :D

    Es fehlen mir noch dinge wie eine Spitzsieb, Schnellkochtopf und vielleicht auch mal ein Sous-Vide Garer. Leider musste jetzt erst mal ein neues Handy her, war teuer genug ;)

    Da die Küche nur begrenzt groß ist muss ich mir die Käufe aber auch immer zwei mal überlegen ;)

    Gruß Tom

    • 27. Juni 2012 at 07:14

      Danke Tom für deinen Kommentar, meine Friteuse habe ich ganz vergessen zu erwähnen.
      Auch meine Mikrowelle mit Umluft und Grillfunktion und extra goßen Garraum. Als Mikrowelle benutze ich die fast nie, meist als Ofen :)
      Eine Flotte Lotte fehlt noch genau wie eine Kartoffelpresse, Passiersiebe brauche ich ständig da ich ja den Fond für Soßen und Brühen immer selbst ansetze.

      • gastrophil
        27. Juni 2012 at 12:49

        Stimmt, eine Mikrowelle mit Dampfgarfunktion + Grillfunktion (welche ich noch nie getestet habe) habe ich ja auch noch :o

        Wie machst du Kartoffelpüree ohne eine Kartoffelpresse? Stampfer?

        Gruß Tom

        • 28. Juni 2012 at 08:54

          Korrekt, ich nutzen einen altmodischen Stampfer. Komme damit gut klar, aber eine Presse will ich trotzdem mal noch erwerben.
          Problem ist aber irgendwann der Platz, obwohl ich eine schöne große Küche habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.