15. August 2022

Rezept: Die besten Franzbrötchen südlich von Hamburg

Franzbrötchen kenne ich eigentlich nur vom Wort her und das die Dinger aus Hamburg kommen weis ich auch. Aber sonst konnte ich hier in Leipzig nichts damit anfangen. Unsere Freundin Andrea vom Dreiraumhaus liebt Franzbrötchen und liebt es ein solches früh morgens am See mit einer Tasse Kaffee zu genießen.

Franzbrötchen

So trug es sich zu, dass ich um Andrea eine Freunde zu bereiten, Franzbrötchen buk. Zu meiner Freunde und Überraschung waren die echt lecker. Und so kam es, dass sich mein Freund Luca, seines Zeichens Andreas Sohn wieder Franzbrötchen für sich und seine Freundin Lana wünschte. Damit ihr auch mal in den Genuss dieser Franzbrötchen kommen könnt, hier mein Rezept.


Zutaten

Für den Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 275 ml Milch
  • 70 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Milch

Für die Füllung

150 g Butter
150 g Zucker
5 TL Zimt gemahlen

Los geht es …

1. Zuerst die Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen. Dann gebt ihr das Mehl und die Rührschüssel und bröselt die Hefe hinein. Dann gebt ihr die restlichen Zutaten dazu und vermengt alles miteinander. In diese Mischung kommt nun das Butter-Milch-Gemisch. 5 Minuten lang zu einem glatten Teig kneten und anschließend 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2. In der Zeit könnt ihr die Füllung vorbereiten. Dazu in einem kleinen Topf mit leichter Hitze Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen. Den Zimt einrühren und zur Seite stellen.

3. Jetzt den Ofen auf 160° C Umluft vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Vorsichtig aufrollen und schräg mit einem Teigspatel oder scharfen Messer in Dreiecke schneiden (siehe Bild). Die Dreiecke mit der Spitze nach oben legen und mit einem Kochlöffel sanft eindrücken.

4. Mit etwas Abstand auf ein Backblech legen und nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen. Jetzt die Franzbrötchen mit etwas Milch bepinseln und ca. 15 bis 25 Minuten goldbraun backen. Wenn die Franzbrötchen fertig sind aus dem Ofen holen und auf einem Brett abkühlen lassen.

Franzbrötchen könnt ihr lauwarm oder abgekühlt vernaschen. Ganz wie ihr mögt.
Ob es die besten Franzbrötchen südlich von Hamburg sind ? Das kann ich Euch nicht sagen, aber ich habe sie selbstgebacken und damit sind es für mich sowieso die besten ;-)

Daniel Bäzol

Daniel ist Hobby-Freestyle-Koch aus Leipzig und schreibt über Rezepte, übers Kochen sowie über Restaurants in Leipzig. Er blickt aber auch über die Grenzen von Leipzig hinaus und präsentiert allerlei Wissenswertes und Interessantes aus der Welt des Genusses.

Alle Beiträge ansehen von Daniel Bäzol →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: