21. September 2020

Gemeinsam Tatort schauen in Leipzig

Tatort Public Viewing in Leipzig

Tatort LogoDie Serie Tatort läuft nun schon gut 40 Jahre und erfreut sich immernoch großer Beliebtheit. In den letzten Jahren bin ich schon oft über die Frage gestolpert, wo in Leipzig man sonntags gemeinsam Tatort schauen kann. Zugegeben, ich habe mich Anfangs sehr darüber gewundert, das überhaupt Bedarf besteht diese Krimiserie gemeinsam in Kneipen und Bars zu schauen, aber die Nachfrage ist ungebrochen.

 

 

Hier ist sie nun, die Umfangreichste, längste und aktuellste Liste der Tatort-Kneipen in Leipzig:

Übrigens: Die Erste Folge Tatort war: Taxi nach Leipzig und wurde am 29. November 1970 im Deutschen Fernsehen ausgestrahlt.

Daniel Bäzol

Daniel ist Hobby-Freestyle-Koch aus Leipzig und schreibt über Rezepte, übers Kochen sowie über Restaurants in Leipzig. Er blickt aber auch über die Grenzen von Leipzig hinaus und präsentiert allerlei Wissenswertes und Interessantes aus der Welt des Genusses.

Alle Beiträge ansehen von Daniel Bäzol →

17 Gedanken zu “Gemeinsam Tatort schauen in Leipzig

  1. Leider ist die Liste nicht mehr aktuell. Vor dem Chocolate standen wir vor verschlossenen Türen obwohl draussen der Tatort abend angeschlagen war. Das Café Maga Pon scheint es gar nicht mehr zu geben. Wird das Tatort-Rudel-gucken überhaupt noch angeboten? Lg Toni

    1. Hallo Tony,

      das Chocolate hat wohl nur noch Dienstag bis Samstag ab 18 Uhr geöffnet, Das Maga Pon soll eigentlich einen neuen Betreiber haben, muss mich mal schlau machen. Danke für Deine Hinweise.

      LG Daniel

  2. Halo Daniel,

    leider sind die Kneipen: “Helheim”, “Café Esprit”, “Tatort Kneipe” und “Wärmehalle Süd” geschlossen, das “Loop” heißt heute “Hafenbar” und zeigt wie das “Schlechte Versteck” was heute “Subbotnik” heißt keinen Tatort mehr und der “Platzhirsch” hat Sonntags geschlossen. Ich glaube auf Wunsch kann man in der “Tante Rosi” (Erich-Zeigner-Allee 49, 04229 Leipzig) unten Tatort schauen.

    Viele Grüße :)

    1. Danke Ramon für den Kommentar.
      Diesen Artikel habe ich lange selbst nicht mehr angeschaut. Liegt wohl daran, daß er inzwischen auch wenig gelesen wird.

      Werde ihn aber angeregt durch deinen Kommentar in der nächsten Zeit mal überarbeiten.

      Danke

      LG Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.