Bitte Folgen

In der Zeit von Web 2.0 geht nichts mehr ohne Soziale Netzwerke.

Bei Facebook sind wir ja schon lange, seit heute gibt es aber auch einen Twitter Account.
Also folgt @Gastro_LE um über Neuigkeiten und andere Informationen aus der Welt der Leipziger Gastronomieszene nicht zu verpassen.

Restaurant Rodizio

Brasilianisch genießen

Für Fleisch- und Fischliebhaber viele Spezialitäten aus Lateinamerika

Das Restaurant ist mittlerweile geschlossen

Das „Rodizio“ hat sich auf brasilianische Küche und Grillspezialitäten spezialisiert und ist darin wohl einzigartig in Leipzig.

Bekannt ist es vor allen Dingen für seine Barbecuespecials, nach denen sich das kleine Restaurant direkt am Goerdelerring auch benannt hat. „Rodizio“, das ist eine südamerikanische Art von Grill – bei dem dann große Fleischbatzen für den Fleischliebhaber anfallen.
Aber auch sonst hat die Karte viel zu bieten. Von Maniok bis Guarana, viele Zutaten werden extra importiert und sind hier gar nicht erhältlich. Zu empfehlen sind zum Beispiel der brasilianische Bohneneintopf Feijoada und die fruchtigen Wraps.
Das Guarana-Radler dazu sollte man zumindest einmal probiert haben, wenn man süße leicht alkoholische Mixgetränke mag.

Das Restaurant bewegt sich mit ab 8 Euro für ein Hauptgericht zwar eher im höheren preislichen Rahmen, ist aber bei den großen Portionen und dem unglaublich freundlichen Personal jeden Cent wert!

(c) Sina Hawk

Öffnungszeiten:
Di – Fr ab 15.00 Uhr
Sa ab 11.00 Uhr
Sonn- und Feiertags ab 10.00 Uhr
Montag Ruhetag

Restaurant Rodizio
Jacobstrasse 2
04105 Leipzig

Telefon 0341 – 96 27 49 9
Fax 0341 – 96 27 50 1

Das Restaurant ist mittlerweile geschlossen

Restaurant Anatolia

Anatolisch – Türkisches Restaurant

Das Anatolia ist leider seit einiger Zeit geschlossen und wird es wohl auch bleiben.

Mitten in der Stadt, in der Großen Fleischergasse 19 befindet sich das Restaurant Anatolia.

Sehr gemütlich präsentiert sich das kleine Restaurant welches erst im April 2010 eröffnet wurde.

Ein Blick ins Anatolia

Die Speisekarte bietet für jeden Geschmack etwas und die Preise sind moderat. Vor jedem Essen gibt es einen kleinen Salatteller.
Ein Geheimtip ist Efes, ein türkisches Bier welches aber auf der Karte nicht zu finden ist, wird sicher noch geändert.

Die Bedienung ist sehr nett und der Chef kommt auch mal selbst an den Tisch und erklärt bereitwillig die türkische Küche.

Wir waren zu 9. zu Gast im Anatolia, unsere Tafel wurde problemlos mit einem weiteren Tisch erweitert.
Die Toiletten sind sehr sauber auch wenn die Lüftung klingt wie eine Waschmaschine und in der Ecke auf dem Herrenklo ein Staubsauger steht.

Geöffnet ist Montag bis Samstag von 17 bis 23:30, Sonntag ist Ruhetag.

Anatolia Leipzig
Große Fleischergasse 19
04109 Leipzig
0341/268 95 95
info@anatolia-leipzig.de
www.anatolia-leipzig.de

Bericht: Besuch auf der LE Gourmet 2010

Am 5. September war ich mit meiner Partnerin auf der Feinschmecker Messe LE Gourmet auf dem Leipziger Messegelände. Wir waren kurz nach 15 Uhr am Messegelände angekommen. 18 Uhr schließt die Messe, trotzdem wurde noch der volle Preis von 10€ pro Erwachsenen für die Tageskarte fällig. 3 Stunden vor Ende hatten wir auf einen kleinen Nachlass gehofft.


Die ersten Stände die uns auf der Messe empfingen war einer mit Bratpfannen und gleich daneben der Stand von Tupperware. An vielen Ständen gab es kleine Kostproben, zum Beispiel am Stand von Der Bärlauchbauer wo es Brotaufstrich mit Bärlauch zu kosten gab. Ein paar Meter weiter befand sich der Stand der Firma BioWellFood GmbH aus Taucha bei Leipzig wo ich deren Direktöl getestet habe welches es in 34 Geschmacksrichtungen gibt. Ein paar Schritte weiter gab es Bio-Öl aus der Öl Mühle Moog, vertrieben unter dem Label Bio Planéte welches auch in diversen Geschäften in Leipzig erhältlich ist.

Ziemlich in der Mitte der Glashalle stießen wir auf eine Bar von Chantré wo es allerlei Cocktails zu kosten gab. Ich habe eine Caipirinha getrunken die ich so noch nicht kannte. Zutaten waren brauner Rohrzucker, Ginger Ale, Limetten und natürlich Chantré. Conny hatte Chantré mit Cranberriesaft. Beide Cocktails waren sehr lecker und für eine Messe sogar bezahlbar.

Wer den Platz hat und vor allem das nötige Kleingeld kann sich einen schönen Grillkamin mit Grill und Pfanne auf die Terrasse stellen. Sehr schöne Geräte die allerdings mit knapp 3000 Euro auch nicht ganz preiswert sind. Passend zum Grill kann man bei der Fleischerei Landhan Bisonfleisch kaufen welches ich Euch wirklich empfehlen kann. Bisonfleisch und Wurst sind sehr gesund da sie sehr Fett- und Cholesterinarm sind.

Wenn man dann neben dem Grillkamin sitzt und Bisonfleisch grillt braucht man natürlich auch eine schöne Tischdekoration. Da habe ich gleich das passende auf der LE Gourmet am Stand von Arthur Felger gefunden. Hier wurde Chinesische Gemüse- und Fruchtschnitzkunst ausgestellt. Sehr beeindruckend was man aus Gemüse oder Obst für Kunstwerke schaffen kann. Wer sowas lernen möchte, Herr Felger bietet auch Seminare an.

Mein Fazit: Wir haben hier und dort mal mit den Mitarbeitern an den Ständen gesprochen und uns verschiedenes zeigen und erklären lassen. Wir haben in Ruhe einen Cocktail getrunken und sind ohne Eile von Stand zu Stand gelaufen. Trotz dessen waren wir nach gut einer Stunde mit unserem Rundgang komplett fertig. Selbst wenn wir uns noch eine Vorführung angeschaut hätten, hätte unser Besuch auch nicht sehr viel länger gedauert. Dafür 10 Euro für ein Tagesticket zu bezahlen lohnt kaum. Ich hatte mir wesentlich mehr erhofft, vor allem mehr Stände und mehr Informationen aus der Welt der Gourmets.

Leo’s Brasserie

In Leipzig meist nur kurz Leo’s genannt ist ein Restaurant gleich am Ende der Reichsstraße gegenüber dem Bildermuseum.

Im Sommer reizt vor allem der große Freisitz, der förmlich dazu einlädt sich niederzulassen und die vorbeigehenden Menschen zu beobachten. Wenn das Wetter nicht mehr so schön ist, innen ist genug Platz und auch an die Raucher wurde mit einem großen Extraraum gedacht.

Das allerbeste aber am Leos ist das Essen, sehr große Auswahl zu absolut günstigen Preisen. Alle Gerichte kosten unter 10 Euro. Ein absoluter Sattmacher ist zum Beispiel der XXL Burger (1x226g Fleischpaddy) zum selbstbelegen, dargereicht mit Kartoffelecken und Sourecream für € 4,70. Wem das nicht reicht der kann sich auch den XXXL Burger bestellen, der kommt mit 2x226g Fleischpaddys daher und macht auf jedenfall satt.


Ich habe die Speisekarte schon hoch und runter gegessen und kann jedes Gericht empfehlen.

Tip: Sonntags gibt es zwischen 10 und 14 Uhr Brunch für € 8,50. Ich rate vorher zu reservieren.

Name: LEO’s Brasserie
Wo: Reichsstrasse 20 , 04109 Leipzig
Geöffnet: Montag bis Samstag 11 Uhr bis open End, Sonntag 10 Uhr bis open End (Brunch)

Für Freunde koffeinhaltiger Getränke

Mit der Welt koffeinhaltiger und anderweitig bewusstseinserweiternder Erfrischungs- und Genußgetränke und deren Symphatisantensumpf beschäftigt sich der Blog Hackerbrause.de

Hackerbrause.de

Auf der Seite finden sich jede Menge Testberichte zu allen Arten koffeinhaltiger Getränke. Meist verschiedene Sorten Cola und Trendgetränken wie Club-Mate oder 1337-Mate und viele andere Arten an Getränken.
Der Markt an solcherlei Getränken scheint schier unerschöpflich zu sein. Schaut mal rein und macht Euch schlau.