La Fonderie – Neue Karte und neuer Koch

Leipzig – La Fonderie – 23. Juni 2016

Neue Karte – Neuer Koch

Minh Chau Le Thi, Inhaberin des Restaurants La Fonderie – Die Gießerei ist immer auf der Suche nach neuen Ideen und nach tollen Gerichten für Ihre Gäste. Daher hat Sie Ende Juni eine illustre Runde zusammengestellt und zu einem exklusiven Abend eingeladen.

Red Snapper und Bohnen auf Wasabi-Kartoffelpürree - La Fonderie

Red Snapper und Bohnen auf Wasabi-Kartoffelpürre – La Fonderie

Mit Koch Basti Schwesinger wollte die leidenschaftliche Gastronomin in 33 Gängen einen Überblick über die neue Karte bieten. Als kleinen Aperitif gab es ein Glas „Flying Pig“ ein sehr angenehmer Secco aus dem Hause Metzger. (Link) Dann ging es auch schon ohne Umschweife direkt mit dem ersten Gang los.

Metzger - Flying Pig

Metzger – Flying Pig

Ein vietnamesischer Mango-Melone-Salat mit Chili machte den Anfang.

Vietnamischer Mango-Melone-Salat mit Chili. #foodporn #lafonderie #plagwitz #leipzig

Ein von Daniel Baezol (@gastro_le) gepostetes Foto am

Kaum hatte ich ein Bild gemacht und einen kurzen Text verfasst und die Gabel zum Mund geführt folgte bereits der zweite Teller.
Capresse mit Tomatenchutney welches mich durch ein intensives Tomatenaroma begeisterte.

Capresse mit Tomatenchutney #lafonderie #Leipzig #plagwitz #restaurant #placetobe #gutessen #foodporn

Ein von Daniel Baezol (@gastro_le) gepostetes Foto am

Bild machen, Text schreiben und Teller leer essen. Es wird immer schwieriger alles in der kurzen Zeit zu schaffen, schon steht der nächste Teller vor einem und Minh Chau annonciert leicht schüchtern und etwas aufgeregt den folgenden Gang.

Leicht gegarter Tatar mit Kaviar und Kresse. Teller drei wie auch schon die anderen unheimlich lecker.

Tatar gegart mit Kaviar und Kresse. #malanders #foodporn #lafonderie #leipzig #gutessen #plagwitz

Ein von Daniel Baezol (@gastro_le) gepostetes Foto am

Inzwischen entwickeln sich sehr interessante Gespräche am Tisch und die man kaum zu Ende sprechen kann. Schon steht Gang vier in Form von kaltgeräuchertem Rind auf dem Tisch. Ein Traum mit Rauch.

Kaltgeräuchertes Rind #foodporn #lafonderie #leipzig #plagwitz #gutessen #rind #rauch #nomnom #restaurant

Ein von Daniel Baezol (@gastro_le) gepostetes Foto am

Wie ihr schon an den immer kürzer werdenden Texten bei den Instagram erkennen könnt, fehlt einfach die Zeit zwischen den Gängen. Einerseits möchte man jedes Detail auf dem Teller wissen, andererseits möchte man die Gespräche am Tisch fortführen. Es kommt dann langsam der Punkt wo man überfordert ist. Daher nennt sich der 5 Teller einfach „Krupuk, Krabbe, Mangosalsa. Wie in der Sterneküche.

Krupuk, Krabbe, Mangosalsa #lafonderie #restaurant #gutessen #leipzig #plagwitz #foodporn

Ein von Daniel Baezol (@gastro_le) gepostetes Foto am

Teller Nummer 6 brachte uns Spinat, Waller mit 5-Spice auf Fregola. Waller ist eine Bezeichnung für Wels und Fregola sind Nudeln die fast wie Reis aussehen. Tolle Kombi.

Fregola, Waller, 5-Spices-Spinat #foodporn #lafonderie #leipzig #plagwitz #restaurant

Ein von Daniel Baezol (@gastro_le) gepostetes Foto am

Never Ending Story – Teil 7. Wieder Fisch, toll. Nein wirklich. Denn guten Fisch gibt es viel zu selten. In diesem Falle Red Snapper mit Bohnen auf einem Wasabi-Kartoffelpüree. Super. Gerade das Püree!

Wasabi-Kartoffel-Püree, Bohnen, Red Snapper #lafonderie #leipzig #plagwitz #foodporn #restaurant

Ein von Daniel Baezol (@gastro_le) gepostetes Foto am

Aller guten Dinge sind 8. Langsam sind wir alle schon gut gesättigt, wohl wissend das noch 25 kleine Arrangements aus der Küche folgen werden.
Diesmal versteckt sich Makrele in einem Mantel aus Schinken. Interessante Kombi, leider mit Gräten.

Bacon, Makrele,Salat #lafonderie #restaurant #foodporn #plagwitz #leipzig

Ein von Daniel Baezol (@gastro_le) gepostetes Foto am

Hat noch jemand mitgezählt? Teller 9 folgt gleich … mir viel das Mitzählen als auch das Hinhören immer schwerer. Was allerdings nicht dem guten Wein geschuldet war der uns gereicht wurde, sondern eine kulinarischen Reizüberflutung lähmte meine Gedanken. Nach der Makrele folgte eine europäische Variante einer Miso-Suppe.

Miso European Style #lafonderie #restaurant #foodporn #plagwitz #leipzig #ichplatze

Ein von Daniel Baezol (@gastro_le) gepostetes Foto am

Schlag auf Schlag ging es weiter, Basti und Minh Chau ließen uns keine Sekunde verschnaufen. Nun kam Aubergine zum Einsatz, gefüllt mit Parmesan, Humus und Walnuss.

Aubergine, Parmesan, Weiße Bohnen Humus, Walnuss. #restaurant #leipzig #plagwitz #foodporn #restaurant

Ein von Daniel Baezol (@gastro_le) gepostetes Foto am

Bis Gang 10 habe ich es noch geschafft mir fast alles zu merken. Das nächste mal kommt definitiv Zettel & Stift zum Einsatz. Kann sich doch kein Mensch merken, oder? Der 11 Gang war glaube ich etwas geschmortes Rind, lecker war es. Das weis ich noch. Der 12 Teller der vor mir stand war der ganze Stolz des Hauses – Kobe Beef. Das Edle Rindfleisch aus Japan. Der 13 und 14 Gang wurde gedanklich nicht mehr abgespeichert. Waren wohl alle Zellen mit Verdauen beschäftigt. Aber Nummer 15, und damit auch das vorzeitige Ende des Menüs, musste unbedingt noch gegessen werden. Panna Cotta mit Gurken. Deliziös.

Danke für den tollen Abend mit tollem Essen und sehr interessanten Gästen. Basti hat mich als Koch sehr beeindruckt. Hätte mich meine Frau nicht von ihm losgerissen, wir würden heute noch in der La Fonderie sitzen und fachsimpeln. Gemeinsam mit Minh Chau und Basti haben wir die Gänge durchgesprochen und hier und da ein paar Geheimnisse in der Zubereitung erfahren können. Die neue Karte ist auf jeden Fall interessant, vor allem der hohe Anteil an tollen Fischgerichten gefällt mir sehr gut. Natürlich kommt Fleisch, allen voran Rind nicht zu kurz.

Die Weine des Abends waren ebenfalls alle sehr gut.

Die La Fonderie findet ihr in Leipzig Plagwitz, Gießerstr 12 (Ecke Weißenfelser Str) oder im Netz unter http://restaurant.lafonderie.de/ oder bei Facebook.

Artikel zur Eröffnung September 2015: www.gastro-le.de/2015/09/09/la-fonderie-die-geniesserei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.