Rezept: Hühnerbrust mit Feta und Spinat

Sonntag sollte es Hühnerbrust geben, 4 Stück wanderten dann am Freitag auch im Casablanca Markt über die Fleischtheke. Nachdem der tierische Teil das sonntäglichen Essen feststand, galt es noch das passende drumherum zu finden. Im benachbarten Lebensmittelmarkt mit dem Slogan „Wir lieben Lebensmittel“ erstanden wir eine Tüte frischen Blattspinat und Schafskäse, natürlich nur ohne Kuhmilch. Falls ihr zu Hause keine getrockneten Tomaten habt, nehmt gleich noch welche mit, am besten die soften.

Hühnerbrust mit Spinat und Feta

Hühnerbrust mit Spinat und Feta


Nun kommt der anstrengende Teil. Ihr müsst den Spinat nämlich waschen und verlesen. Den Käse schneidet in Fingerdicke Stifte. Das Fleisch mit kalten Wasser abspülen und trocken tupfen. Mit Olivenöl einreiben und mit Salz, Pfeffer und etwas Paprika edelsüß würzen und im Abstand von ca 1 cm tief einschneiden, dabei aber nicht durchschneiden.  Nun legt ihr den Käse in die Mitte eines oder zweier Spinatblätter und steckt ihn in die Einschnitte. Getrocknete Tomate kleinhacken und darüberstreuen.

Frischer Knoblauch zwischen den Hühnerbrüsten verleiht dem Gericht noch einen feinen Extrakick

Gebackene Hühnerbrust mit Spinat und Feta

Gebackene Hühnerbrust mit Spinat und Feta

Das ganze in einer tiefen Form platzieren und bei 200°C Grad Umluft ca 1 Stunde backen. Sollte der Käse bereits anfangen braun zu werden – Temperatur reduzieren oder mit Alufolie abdecken.

Wie ihr seht ist Kochen wirklich keine Hexerei, ein sehr einfaches aber sehr leckeres Gericht. Wir haben dazu einfach nur ein dunkel gebackenes Weißbrot gegessen und noch etwas Tomate und Avocado dazu gereicht.

Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.