Im Test: Mission Olivenöl

Ich benutze ja so gut wie ausschließlich Olivenöl in meiner Küche. Zum Braten, zum Kochen, und natürlich auch für kalte Speisen wie Salate oder auch mal für eine lecker Mayonnaise. Olivenöl ist für mich in der Küche eine Allzweckwaffe. Natürlich ist Olivenöl nicht gleich Olivenöl, alleine in Italien gibt es über 250 verschiedene Marken, die Auswahl ist schier gigantisch. Daher bin ich eigentlich ständig auf der Suche nach einem guten Öl welches ich in meiner Küche verwenden kann.

Mission Olivenöl

Mission Olivenöl

Die Preise variieren gewaltig, die Qualitäten schwanken nicht weniger. Auch am Preis kann man die Qualität nicht messen. Siehe dazu auch Stiftung Warentest 2/16 (Link). Für mich ein sehr wichtiger Punkt bei einem guten Olivenöl – die Herkunft. Dabei geht es mir nicht darum ob das Öl aus Griechenland, der Türkei, Italien, Spanien, Nordafrika oder sonstwo her kommt. Viel wichtiger ist es zu wissen, woher die Oliven stammen, wer sie verarbeitet und wie das Öl vertrieben wird. Kleine Produzenten, traditionelle Methoden, am besten alles aus einer Hand. Die großen Firmen mischen Oliven aus verschiedenen Regionen, die Qualitätsstufen haben kaum noch Gewicht, da die EU 2007 und 2011 mit Ihren Regelungen den Markt auch für Mischungen fragwürdiger Qualität öffnetet.

Gut zu wissen das es Leute gibt, die sich Projekten widmen um ein gutes Olivenöl auch in deutsche Profi- und Hobbyküchen zu bringen. So auch Cordula und Marcel aus Kassel. Beide suchten für den Eigenbedarf ein gutes Olivenöl. Dieses sollte ihren eigenen Ansprüchen gerecht werden. Sie fanden es in Spaniens Süden, genauer gesagt in Granada. Schnell machte das Olivenöl die Runde im familiären Kreisen und bei Freunden. Eigentlich nur logisch, dass es nun MISSION OLIVENÖL online zu kaufen gibt.

Wenn ihr das Öl mal testen wollt, bis zum 18.05.2016 bekommt ihr mit dem Code „gastro“ 10% Rabatt auf Eure Bestellung im Shop von Mission-Olivenoel.de.

Mission Olivenöl

Mission Olivenöl

Mission Olivenöl wird aus der Sorte Picual gewonnen. Diese Sorte hat mit weltweit mehr als 50% den höchsten Anteil beim Anbau von Oliven für Öl. Diese Sorte ist sehr robust und gibt den Geschmack der unterschiedlichen Anbaugebiete am besten wieder. Das Öl wird in einer schlichten Plastikflasche mit einem simplen Etikett verkauft. Für mich völlig ausreichend, auch wenn mir eine Glasflasche wesentlich lieber wäre. Das Öl ist satt grün und schmeckt pur sehr würzig, passt dennoch sehr gut zu Salaten und schmeckt auch beim Braten oder Kochen nicht hervor. Ein Öl mit Charakter welches mir sehr gut gefällt. Meine Flasche, die mir von Mission Olivenöl freundlicherweise kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde, ist nach 14 Tagen schon halb leer. Werde mir sicher im Shop noch Nachschub ordern. Mit 16,50€ pro Liter ein mehr als fairer Preis für ein gutes Olivenöl.

 

Link: Mission-Olivenoel.de

 

Werdet Fan von Mission Olivenöl auf Facebook und verpasst keine Informationen rund ums Thema Olivenöl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.