Im Glas: Bloody Mary mit Vodrock Vodka

Zum Release Dinner (Bilder) von Ludwig Maurers Buch „Fleisch“ haben Conny und ich nicht nur sehr gut gegessen, wir trafen auch nette Leute wie Richard Söldner, den Mann hinter Vodrock Vodka. Zwischen 15 Gängen feinstem Essen und ebenso vielen begleitenden Weinen wurde auch eine Bloody Mary serviert. Gemixt natürlich mit Vodrock Vodka. Diese schmeckte so gut, dass wir sie unbedingt zu Hause auch mal mixen wollten. Richard stellte mir freundlicherweise eine Flasche des edlen Destillates zur Verfügung.

Bloody Mary mit Vodrock

Bloody Mary mit Vodrock


Nun liegt die Buchpremiere schon mehr als ein Jahr zurück und endlich haben wir es mal geschafft eine Bloody Mary zu mixen. Die Flasche ist noch immer nicht leer, denn diesen Vodka teile ich gut ein. Gute Freunde bekommen ab und an mal einen Schluck zum Kosten, ab und an verwende ich aber auch mal einen Schluck „Wässerchen“ beim kochen oder backen. Vor einigen Wochen gab es erst die Vodka-Pflaumen-Crumble, natürlich mit Vodrock Vodka.

Zurück zur Bloody Mary – wir waren Silvester zu viert, Conny und unsere Freunde Simone und Falk. Da meine Frau und der Besuch keinen Sekt mag beschlossen ich spontan, dass wir zum Jahreswechsel mit einer Bloody Mary anstoßen. Die Jury des ältesten internationale Wein- und Spirituosenwettbewerb (IWSC) entschied im Juni 2015 „Die weltbeste Bloody Mary des Planeten wird mit Vodrock Vodka gemixt“. Dieses Rezept nutzte ich für unsere Bloody Mary. Aber Achtung, die hat Feuer.

Das Rezept

  • 4 cl Vodrock Vodka
  • 150 ml Bio Tomatensaft (original: Big Tom Spiced Tomato Juice)
  • Saft einer ½ Limette
  • 6 Spritzer Worcestershire Sauce
  • 3 Spritzer Tabascosauce
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken

 

Wer sie nicht so scharf mag sollte eventuell Tabasco weglassen.

2 comments for “Im Glas: Bloody Mary mit Vodrock Vodka

  1. 6. Januar 2016 at 15:48

    rechts kann ich mir nicht leisten die mitte ist die beste und rechts ist wurscht!

    • 6. Januar 2016 at 21:25

      Welches von deinem Rechts ist denn nun links? Ich nehme mal an das letzte Rechts ;)

      Wobei ich sagen muss das Vodrock mit 40€ schon teuer ist, aber wenn man Vodka nur sehr selten trinkt, relativiert sich der Preis sehr schnell. Wenn man sich 4 Flaschen Trinkfusel für unter 10 € spart, dann kann man sich auch eine Flasche Vodrock kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.