Besucht: Geschmacksmarkt Leipzig

Vorletztes Wochenende fand auf dem Gelände der Kleinmesse am Cottaweg unweit des Stadions der 1. Geschmacksmarkt statt.

Gleich an 3 Tagen sollten Freunde von Craftbeer und Streetfood an gut 30 Ständen voll auf ihre Kosten kommen. Das Gelände ist gut zu erreichen, es gab ausreichend Parkplätze und der Besuch des Geschmacksmarkt ist kostenlos. Bis hier hin klingt alles sehr gut. Leider gab es auf dem Gelände kaum Schatten und der Sommer hielt massig Sonne und weit über 30 Grad bereit. Bei solchen Temperaturen bleibt man entweder zu Hause oder fährt an einen Badesee.

So präsentierte sich der Platz ausgetrocknet staubig und menschenleer. Schade, denn es gab viel leckeres Essen zu entdecken und nicht nur die üblichen verdächtigen sondern einiges neues wie der grüne Food Truck „Zur Plaste“, die Heldenküche und die Gourmetmanufaktur. oder Essenzia und Slowgrillers.

Konigsbräu

Am Stand von Inn-Out Feinkost gab es erstmal ein erfrischendes „Halbes“ von Königsbräu und für Conny eine Rhabarberschorle von Proviant Berlin. Dazu gab es noch ein paar Kostproben von AND UNION wo mir auf jeden Fall das Lager sehr gemundet hat.

And Union

Nur wem steht bei solchem Wetter der Sinn nach „Pulled Pork“, Hot-Dog, Wildgulasch oder Vöner? Kalte Getränke gab es reichlich, natürlich vieles davon leckere Craftbeer Sorten, aber bei der Hitze sollte man das lieber auch gut dosieren.

Gourmet Manufaktur

Der Sonntag litt dann nicht nur unter der Hitze sondern unter einem aufziehenden Unwetter und veranlasste einige Stände das Streetfood Festival vorzeitig zu verlassen.

Foodtruck „Zur Plaste“

Im Großen und Ganzen gut Gelungen und der Veranstalter nimmt viele Erfahrungen mit nach Hause und wird diese in den nächsten Geschmacksmarkt einfließen lassen.

 

Mehr Bilder bei Google+.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.