Rezept: Rotkraut-Feta-Strudel

Nach den Weihnachtsfeiertagen könnte hier und da noch Rotkraut übrig geblieben sein. Was macht man damit?

Entweder einfrieren oder Strudel mit Rotkraut und Feta backen.

Rotkraut-Feta-Strudel

Rotkraut-Feta-Strudel

Im Prinzip benötigt ihr zum Rotkraut eigentlich nur noch Filoteig und Feta. Wer keinen Filoteig zu Hause hat nimmt wie ich einfach Blätterteig. Ich habe den Feta unter das warme Rotkraut gemischt, optisch etwas schön wäre es sicher den Käse erst kurz vorm Falten ins Rotkraut drücken. Probiere ich beim nächstens mal aus.

Den Teig ausrollen und mit Butter bestreichen, die Rotkraut-Feta-Mischung auf den ausgerollten Teig geben.

Rotkraut-Feta auf Blätterteig

Rotkraut-Feta auf Blätterteig

Den Teig einklappen und zusammenrollen.

Rotkraut-Feta-Strudel zusammen rollen

Rotkraut-Feta-Strudel zusammen rollen

Die Päckchen nun auch außen mit Butter einstreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Rotkraut-Feta-Strudel

Rotkraut-Feta-Strudel

Im Ofen bei 200°C etwa 20 Minuten backen bis sie schön braun geworden sind.

Dazu passt ein Joghurt-Dip oder Creme Fraiche, je nach belieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spamschutz *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.