Der richtige Korkenzieher

Unter dem Titel „Ich bin Fetischistin“ beschreibt Chiara Ravenna als bekennende Weintrinkerin in Ihrem Blog LadyItaly.com ihre Sammlung von Korkenziehern.

Ich mag es, wenn es sich leicht einführen läßt, ohne gleich in Arbeit auszuarten. Denn das garantiert auch das leichte Herausgleiten, bevor sich der Genuss ergießen kann. Auch darf er nicht zu hart sein. Zu hart ist schlecht, denn dann bleibt er zu gerne in der engen “Röhre” stecken und das kann sogar manchmal richtig weh tun.

Chiaras und auch mein Lieblingswerkzeug um den Korken der Weinflasche zu entfernen ist das sogenannte Kellnerbesteck. Erfunden wurde es von Carl F.W. Weinke und er ließ sich das Werkzeug 1883 auch patentieren. Bis heute hat sich das Kellnerbesteck kaum geändert und ist auch in der Gastrononmie weit verbreitet.

KorkenzieherDas Kellnerbesteck ist auf jeden Fall meine Nummer eins, sehr praktisch ist vor allem die kleine Klinge. Damit bekommt man die Kapseln am Flaschenhals gut ab, nicht alle haben eine Lasche, oft reißt diese auch ab. Die anderen beiden verwende ich seid ich mein Kellnerbesteck habe so gut wie gar nicht mehr.

Mittig ist die wahrscheinlich älteste und ursprünglichste Form des Korkenziehers, bei diesem Model wird die Flasche meist zwischen die Beine geklemmt um den Korken zu ziehen da die Hebelwirkung bei diesem Modell völlig fehlt. Es handel sich um ein Exemplar mit Seele. Der Flügelkorkenzieher ist recht einfach anzuwenden und vermutlich in fast jedem Haushalt zu finden. Es gibt noch wesentlich mehr Gerätschaften, so zum Beispiel auch die Tisch- und Hebelkorkenzieher die es auch elektrisch gibt. Für den privaten Haushalt sind diese wohl aber etwas überdimensioniert. Werde mir sicher mal noch ein neues gönnen, vielleicht das Legnoart Grand Crue Sommelier & Kellnermesser.

 

Wie öffnet ihr Eure Weinflaschen oder kauft ihr bewusst nur Flaschen mit Schraubverschluss oder Wein im Tetrapak ?

1 comment for “Der richtige Korkenzieher

  1. Uwe
    11. Januar 2014 at 18:46

    Wir haben zu Hause auch das gleiche Gerät wie rechts außen auf Deinem Bild. Allerdings finde ich dessen Form nicht sehr bestechend. Nr. 2 besticht durch seine schlichte Eleganz. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.